Glas
Karte Schottland

Bewertung der Tastings

Übersicht der Abfüllungen und vergebenen Punkte beim Tasting : 17

Im 17. Tasting hatten wir von einer Destille nur eine Abfüllung : Aberlour a'bunadh

Da öfter schon mal gefragt wurde, ob sich der a'bunadh in den verschiedenen Batches verändert hat,haben wir einen Vergleichstest der Batches von No.7 bis No.10 gemacht - hier die Ergebnisse :

 



Folgende Abfüllungen wurden verkostet :
05.03.2004
Abfüllung
Punkte
JR
Punkte
HB
Punkte
TG
Punkte
DS
Punkte
FS
Punkte
KK
1Aberlour
a'bunadh batch no.7
92 83 82 85 82 78
2Aberlour
a'bunadh batch no.8
92 74 85 82 85 74
3Aberlour
a'bunadh batch no.9
86 79 80 80 79 82
4Aberlour
a'bunadh batch no.10
88 63 80 80 68 73

 

Im Folgenden eine ausführliche Beschreibung der verschiedenen Batches : Die Frage, ob sich die Batches des Aberlour a'bunadh während der Zeit verändert haben, haben wir bei uns im Club zum Anlass genommen, um ein Vergleichs- Tasting der verschiedenen (noch erhältlichen) Batches zu veranstalten. Ich versuche hier mal, unsere Eindrücke zusammenzufassen. Ich betone extra "versuche", denn es gab bei uns nie so kontroverse Meinungen zu den verschiedenen Abfülungen, wie diesesmal.

Wir haben also die Batches No. 7, 8, 9 und 10 verkostet. Vorausschicken möchte ich hier die Anmerkung, die ein Guide letztes Jahr direkt bei Aberlour zu Batch No. 7 gemacht hat. Frei übersetzt meinte er dazu, dass er froh sei, dass dieser Batch endlich nicht mehr am Markt zu bekommen sei, denn es war von allen bisher erhältlichen der Schlechteste (!?!)

Ich lass diese Bemerkung mal ohne Kommentar so stehen, möchte nur betonen, dass wir diese Meinung bei uns im Kreis nicht teilen konnten.

Lasst mich die Quintessenz unseres Tastings vorwegnehmen : Ja - es gibt Unterschiede zwischen den verschiedenen Batches !!

Es gibt selbstredend viele Gemeinsamkeiten. Allen Batches liegt natürlich die deftige Sherry-lastigkeit zu Grunde, weswegen der a'bunadh entweder geliebt oder gehasst wird. Eine weitere Übereinstimmung aller Batches war neben dem dominanten Sherry-Aroma ein Geschmack, der von einigen als 'metallisch' von anderen als 'Klebstoff' bezeichnet wurde. Nach einigen Diskussionen war uns klar, dass wir den gleichen Geschmack meinten, ihn nur anders bezeichnet hatten. Dieser war jedoch mal mehr, mal weniger ausgeprägt (mehr in No.7 und No.9). Einige Male wurden Nuß und Karamell im Geschmack erkannt. Ebenfalls eine Gemeinsamkeit aller Batches war die Unverträglichkeit zu "etwas" Wasser - wenn man Wasser zugibt, dann sollte es durchaus mehr als 'ein paar Tropfen' sein. Er ist trotz seiner ~60% erstaunlich mild im Geschmack. Nach einhelliger Meinung braucht der a'bunadh kein Wasser, aber die berühmten 'paar Tropfen' schaden ihm eher nur. Wenn man etwas grosszügiger nachschenkt, verfliegt der entstandene leicht bittere Geschmack wieder, aber im Gegensatz zu anderen Abfüllungen, die sich durch Zugabe von Wasser noch entfalten, konnten wir keine grossartigen Geschmacksveränderungen durch Wasserzugabe entdecken - er wird halt nur verdünnt...

Und jetzt beginnen die Schwierigkeiten, denn die Hälfte von uns befand Batch No.7 wesentlich "alkoholischer" als No.8 - die andere Hälfte genau umgekehrt ?!? Das gleiche Spiel gab es dann nochmal mit der No.10 im Vergleich zur No.8 !

No.9 fällt bei den vier Batches aus dem Rahmen, weil ihm die Fruchtigkeit (die von einigen als Rumrosinen, von anderen als Waldfrucht bezeichnet wurde) fast völlig fehlt. Ausserdem ist er im Geschmack wesentlich trockener, als die anderen Batches. Der Nachklang ist bei No.9 am wenigsten ausgeprägt. Alle anderen halten sich wesentlich länger am Gaumen.

No.10 hatte wieder einen deutlicheren Fruchtcharakter, muss jedoch in der Kopfnote gegen einen Geschmack ankämpfen, der mich an muffige Erde erinnerte, andere Kommentare gingen sogar bis ranzig/schimmelig. Der Kampf wird zwar ziemlich schnell von den allgegenwärtigen Sherry-Aromen gewonnen, bleibt jedoch als unangenehm im Hirn gespeichert. No.10 überrascht ebenfalls im Abgang mit einer leichten Marzipan/Mandel Note, die in den anderen Batches kaum bis nicht vorhanden war.

Für mich persönlich waren die No.7 und No.8 fast identisch (bis auf erwähnte "Spritigkeit" bei Batch No.7). No.9 fiel bei mir durch, weil er wesentlich trockener als alle anderen waren und die mir sehr lieben Fruchtaromen fehlen. No.10 war geschmacklich wieder im Rahmen der ersten beiden, wobei die vorhin erwähnte muffige Kopfnote doch sehr störend wirkt. Mein Favorit dieser vier Abfüllungen ist klar die No. 8 (wie gesagt : meine persönliche Meinung !)


Bisherige Tastings:

64: 20.04.18 - Die Liga der aussergewöhnlichen Fassreifungen
63: 15.12.17 - Das "Ultimative" Tasting
62: 22.09.17 - Neuigkeiten von A bis Z
61: 23.06.17 - Unabhängige Abfüller (Teil 1)
60: 19.05.17 - Oloroso Tasting
59: 31.03.17 - Micro-Tasting der Giganten
58: 10.02.17 - Insel - Talk & Taste
57: 09.12.16 - Das zweite Volljährigen-Tasting
56: 14.10.16 - Weisses Tasting
55: 22.07.16 - The distilleries formerly known as unknown - oder "Does age matter?"
54: 15.04.16 - Abfüllungen aus Jim Murrays Whisky-Bibel mit 95 Punkten, die unter 50 Euro kosten
53: 12.02.16 - Unbekannte Speysides mit "einer" Überraschung
52: 18.09.15 - "Alter Wein in neuen Schläuchen"
51: 13.05.15 - The Last Great Malts (and extras)
50: 14.11.14 - Spyside vs. Islands
49: 08.08.14 - Tasting in der Heide
48: 21.02.14 - Vertical Talisker Tasting
47: 15.11.13 - nochmal bei Klaus mit Schätzen aus seiner Privatschatulle
46: 17.05.13 - Die neuen Classic Malts
45: 19.10.12 - Neues aus Helgoland
44: 16.05.12 - Klaus wollte auch mal wieder
43: 23.03.12 - Wieder ein Tasting in der Heide: Islay only
42: 11.11.11 - Am elften elften Zweitausendelf ein Tasting ? Das geht nur in Norddeutschland
41: 11.02.11 - the unknown distilleries
40: 26.11.10 - vertical tasting Balvenie & Glenmorangie
39: 24.09.10 - Thema: 21 Years
38: 09.04.10 - Thema: 15 Years
37: 12.02.10 - 18-jährige (oder : das "Volljährigentreffen")
36: 25.09.09 - Ein weiteres Talk & Taste ohne spezielles Thema
35: 14.08.09 - Grilling & Tasting in der Heide
34: 27.03.09 - Ein weiteres Talk & Taste - Standard vs Finish
33: 18.01.08 - around scotland
32: 24.08.07 - Vertical tasting : Ardbeg
31: 16.05.07 - Das Thema war: 130 Jahre warten auf Euch
30: 05.04.07 - Das Thema sagt schon alles : Hinnerks verdampfende Schätze
29: 19.01.07 - In diesem T&T haben wir uns die Compass Box - Serie vorgenommen
28: 17.02.06 - Das nächste Talk & Taste - wieder ohne spezielles Thema
27: 10.06.05 - Hochwertige Whiskys der damals neuen Peerless & Rarest Of The Rare - Serie
26: 29.10.04 - Unser erstes Talk & Taste - ohne spezielles Thema
25: 17.11.06 - mal wieder ein --around scotland--
24: 09.12.05 - Kein eigentliches Thema - einige interesannte Abfüllungen, die wir noch nicht hatten...
23: 08.07.05 - Mal wieder ein -Around Scotland- mit der Europa-Premiere des Nàdurra von Glenlivet
22: 08.04.05 - Wieder ein reines Destillen-Tasting : The Glenlivet
21: 19.11.04 - Wir arbeiten uns so langsam durch Speyside durch...
20: 10.09.04 - Wir haben uns wieder eine Serie vorgenommen : Flora und Fauna
19: 23.07.04 - Im 19. Tasting haben wir einige Abfüllungen der Provenance-Serie probiert.
18: 14.05.04 - Nur 21-jährige Whiskies wurden im 18. Tasting verkostet.
17: 05.03.04 - Im 17. Tasting hatten wir von einer Destille nur eine Abfüllung : Aberlour a'bunadh
16: 12.12.03 - Das 16. Tasting hatte zur Freude aller wieder das Thema Islay !
15: 02.10.03 - Ab dem 15. Tasting haben wir die Anzahl der Proben auf Fünf reduziert.
14: 25.07.03 - Im 14. Tasting haben wir uns zum zweiten Mal nur aus Speyside konzentriert.
13: 23.05.03 - Im 13. Tasting haben wir wieder eine Tour Around Scotland (und Irland) gemacht.
12: 21.03.03 - Das zwölfte Tasting haben wir nur auf die Orkney Inseln beschränkt.
11: 17.01.03 - Im elften Tasting hatten wir Campbeltown und die südlichen Inseln.
10: 25.10.02 - Bei unserem 10. Jubilaeum haben wir nur cask-strength Abfüllungen probiert.
9: 03.08.02 - Bei unserem neunten Tasting haben wir die komplette Classic-Malt-Serie abgearbeitet.
8: 21.06.02 - Unser achtes Tasting hatte (endlich) Islay als Thema.
7: 19.04.02 - Bei unserem siebten Tasting haben wir eine Tour Around Scotland gemacht.
6: 25.01.02 - Beim sechsten Tasting hatten wir nur ein kleines Gebiet in Speyside (Banffshire).
5: 30.11.01 - Mit dem fünften Tasting haben wir die Region Highlands abgeschlossen : East Highlands.
4: 21.09.01 - Beim vierten Tasting haben wir uns für eine einzige Destille entschieden : Bowmore
3: 15.06.01 - Unser drittes Tasting haben wir auf die Midlands beschränkt.
2: 20.04.01 - Für unser zweites Tasting haben wir uns die Regionen West Highland And Islands ausgesucht.
1: 23.02.01 - Unser erstes Tasting war ein reines North Highland Tasting.